+++ Atemschutzstufe 3 „Erweiterte Atemschutzausbildung in der eigenen Feuerwehr“ +++

       
2 Fotos...

Nach dem positiv abgeschlossenen Modul „Atemschutzgeräteträger“ wurde eine erneute Ausbildung in der eigenen Feuerwehr durch unseren zuständigen Sachbearbeiter durchgeführt.
Hierbei wurden den Atemschutzgeräteträger zu ihrem bisher Erlernten auch die feuerwehrspezifischen Vorgehensweisen und Ausrüstungen vertraut gemacht.
Grundlagen, wie das korrekte Ausrüsten, Vornahme einer Angriffsleitung, das Bilden von Schlauchreserven, die Kommunikation im Trupp, usw. müssen wiederholt trainiert werden, damit diese Abläufe im Einsatz automatisiert funktionieren.
Diese Ausbildung wurde heute mit einer Abschlussübung abgeschlossen.
Herzlichen Dank an unseren Feuerwehrgemeinderat Christian Habisohn und dem Herrn Hudec (Abteilungsleiter für Sport, Kultur, Freizeit und Soziales) für die zu Verfügung gestellte Übungsmöglichkeit im Rudolf Tonn Stadion.

+++ Punschstand 25.11.2017 +++

       
99 Fotos...

Die Feuerwehr Rannersdorf bedankt sich bei den vielen Besuchern unseres Punschstandes 2017. 

Ein großer Dank gilt dem Krampusverein Nigri Diaboli für die tolle Show.

+++ Heilige Messe und Kranzniederlegung +++

       
6 Fotos...

Wie jedes Jahr am 1. November fand auch heuer wieder ein Totengedenken mit einer heiligen Messe in der Pfarre Rannersdorf mit anschließender Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal statt. Die Feuerwehr Rannersdorf nahm an dem Totengedenken mit 14 Mann und 6 Mann von der Jugendfeuerwehr teil. Für die musikalische Untermahlung bei der Kranzniederlegung sorgten ehemalige Musiker der Gardemusik des österreichischen Bundesheeres.

+++ Fahrzeugsegnung und Fronleichnam +++

       
23 Fotos...

Heute am 18.06.2017 fand zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder in Rannersdorf der Fronleichnam Umzug statt.
Um 09:00 Uhr ging es zur Kirche in Rannersdorf, wo die Messe durch unseren Pfarrer eingeläutet wurde. 
Nach der Heiligen Messe ging der Umzug Richtung Rannersdorf zur Firma Mertl. 
Zu guter Letzt ging es ins Feuerwehrhaus, wo die Fahrzeugweihe und Taufe durch Hr. Franz URANI stattfand, des Weiteren erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe durch Fr. Bürgermeisterin Karin BAIER. 
Wir bedanken uns für die zahlreich erschienen Gäste für einen wirklich gelungen Tag.

+++ Kinderkrippe Rannersdorf zu Besuch in der Feuerwehr +++

       
4 Fotos...

Die Kindergrippe besuchte am Mittwoch den 14.06.2017 die Feuerwehr Rannersdorf.

Es wurden 3 Stationen für die Kinder aufgebaut.
Zunächst durften alle die Feuerwehrautos bestaunen und danach Ihr können auf der Spritzwand der Feuerwehrjugend unter Beweis stellen.

Schlussendlich wurde auch ein Feuerwehrmann mit Atemschutz ausgerüstet, damit sie im Ernstfall Zuhause keine Angst haben und sich bemerkbar machen.

Bei allen Stationen konnten sich die Kleinen austoben.

Am Ende des Tages gab es Würstel und Eistee.

GUT WEHR!

+++ Neues Vorausrüstfahrzeug (VRF) +++

       
13 Fotos...

Mitte Mai durften wir unser neues Vorausrüstfahrzeug (VRF) der Firma Magirus Lohr GmbH in Graz entgegennehmen. Dieses Fahrzeug wird den Rannersdorfer Feuerwehrmitgliedern zukünftig bei Verkehrsunfällen, Türöffnungen und bei kleinen Löscharbeiten dienen.

Das Fahrgestell wurde so gewählt, dass Feuerwehrmitglieder mit einer Lenkerberechtigung der Klasse B und dem Erwerb des Feuerwehrführerscheins, dieses Fahrzeug in Betrieb nehmen dürfen. Die Mannschaftsstärke wurde von drei auf fünf Personen erhöht.

Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz befindet sich eine Konsole, auf der ein Gasmessgerät sowie ein digitales Handfunkgerät aufbewahrt werden. Im Mannschaftsraum wurden drei Atemschutzgeräte angebracht und auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein ausklappbarer Tisch, der dem Einsatzleiter als Arbeitsplatz dient, sowie einige Hilfsmittel die für Einsätze benötigt werden.

Auf der linken Fahrzeugseite sind Geräte für den technischen Einsatz wie Motorkettensäge, Winkelschleifer, Säbelsäge, Werkzeugkiste, sowie zwei Kanister Ölbindemittel verstaut. Zudem wurde ein Erste Hilfe Rucksack untergebracht, um im Notfall verletzte Personen betreuen zu können.

Der "bei Bedarf" Entnehmbahre hydraulische Rettungssatz der Firma Holmatro wurde auf der gegenüberliegenden Seite auf einem Volllastauszug positioniert. Das Gerät besteht aus einer elektrisch betriebenen Hydraulikpumpe, einer Rettungsschere und einem Spreizer. Obendrein verfügen wir über einen Teleskop-Rettungszylinder sowie zwei Rettungszylinder.

Alle zwei bei der Feuerwehr Rannersdorf im Einsatz befindlichen hydraulischen Rettungssätze sind miteinander kompatibel.

Der eingebaute Stromerzeuger (15 kVA) stellt die Energie für den Betrieb des hydraulischen Rettungssatzes sowie aller anderen elektrischen Geräte bereit. Hierfür wurden in allen Räumen verfügbare Steckdosen montiert, um ein einfaches schnelles Anschließen zu ermöglichen.

Zur Beleuchtung von Einsatzstellen verfügt das Fahrzeug über einen pneumatisch betriebenen Lichtmast der Marke Teklite. Die Scheinwerfer selbst wurden in LED ausgeführt, außerdem wurde auf den beiden Seiten des Fahrzeugaufbaus eine LED Umfeldbeleuchtung installiert.

In den anderen Geräteräumen wurden die Gerätschaften zur Erstabsicherung der Einsatzstelle eingelagert, z.B ausfaltbare Verkehrsleitkegel, Feuerlöscher, LED-Akkufluter etc…

Zur Eigenabsicherung an den Einsatzstellen verfügt das Fahrzeug über eine am hinteren Aufbaudach angebrachte LED-Verkehrsleiteinrichtung.

Um auch einen Brandschutz bei der Menschenrettung aufbauen zu können, besitzt das Fahrzeug eine Polylöschanlage mit einer Kapazität von 200 Litern. Der Behälter ist mit einem Wasser –Schaumgemisch befüllt. Mithilfe einer Druckluftflasche wird die Anlage mechanisch in Betrieb genommen. Dazu wurde eine elektrisch betriebene Schlauchhaspel mit einem 30 Meter langen formbeständigen Schlauch verbaut.

Am Fahrzeugdach befindet sich weiteres wichtiges Feuerwehrinventar wie zum Beispiel: Korbschleiftrage, Rettungsplattform, Steckleiterteile, u.v.m.

Für Fragen zu den Gerätschaften, Fahrzeug und Aufbau stehen wir gerne zur Verfügung.

+++ Wettkampfgruppe in Wildungsmauer +++

       
2 Fotos...

Am 13.05.2017 ist unsere Wettkampfgruppe in Wildungsmauer beim ersten Bewerb des neuen Bezirks Bruck an der Leitha angetreten und hat von 20 teilgenommenen Gruppen den überragenden 9. Platz belegt. 
Das Kommando und die gesamte Mannschaft gratulieren unseren Burschen für diese großartige Leistung.

+++ 20. Wiener Feuerwehrlauf 01.04.2017 +++

       
9 Fotos...

Am 01.04.2017 nahmen 3 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rannersdorf am 20. Wiener Feuerwehrlauf teil.

OLM Gerhard Hemmer ist 10 KM in 47,29 min. gelaufen und hat somit den 3. Platz bei den Ü50 belegt.
FM Christopher Dibon ist eine Distanz von 5 KM in 24,18 min. gelaufen und hat hier auch den 3. Platz bei den Junioren geholt. PFM Frühauf Franz ist 15 KM in 1h 13min gelaufen und hat den überragenden 1. Platz in der Kategorie Ü50 belegt. 
Das Kommando so wie die gesamte Feuerwehr gratuliert zu den hervorragenden Ergebnissen an diesem Tag.

+++ Abschluss Truppmann +++

Am 01.04.2017 nahmen weitere 3 Mitglieder der Feuerwehr Rannersdorf am Abschlussmodul Truppmann in Leopoldsdorf teil.


Nico Doppler
Justin Langer 
Stefan Vidakovic


Das Kommando gratuliert zur bestandenen Prüfung.

 

+++ Abschluss Truppmann +++

Am 25.03.2017 nahmen 3 Mitglieder der Feuerwehr Rannersdorf an der Abschlussprüfung zum Truppmann in Bruck/Leitha teil.

Falbacher Raphael
Forster Leon 
Görlich Thomas 

Das Kommando gratuliert zur bestandenen Prüfung.

Mitgliederversammlung der FF-Rannersdorf

       
24 Fotos...

Am 10.2.2017 um 19.00 Uhr fand die Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus statt. 

Als Ehrengäste anwesend waren: Fr. BGM Karin BAIER, UAKdt HBI Rudolf SCHWAIGHOFER, Abs.Stv. Hannes HAUSENBERGER, Abs. KDT BR Markus Mikeska, Verw. VR Hans Peter Kosisek, Bez.KDT OBR Martin Fink, EOBI Karl PELZMANN, Dr. Franz HOHENEDER, Hr. Di. Alfred GRUSCHER.

Der Kommandant HBI Harald Bradengeyer begrüßte die anwesenden Ehrengäste und die zahlreich erschienen aktiven und in der Reserve befindlichen Feuerwehrkameraden.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden berichtete der Kommandant über die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2016. 
Bei den Gesamteinsätzen konnte ein Rückgang von 102 auf 94 verzeichnet werden. Auch die technischen Einsätze reduzierten sich von 76 auf 74. Ein Rückgang war auch bei den Brandeinsätzen (von 4 auf 3) zu verzeichnen. Ebenso auch bei den TUS Alarmen (von 22 auf 17).

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 48 Übungen/Schulungen abgehalten an denen 488 Mitglieder mit einer Gesamtstundenanzahl von 1132 teilnahmen.

Von 44 Mitgliedern wurden 30 Kurse mit insgesamt 363 Kursstunden auf Bezirks- und Landesebene besucht bzw. absolviert.

Mit teilweise von der Jugendfeuerwehr überstellten Mitgliedern wurde die vorgeschriebene Grundausbildung durchgeführt.

Die Bewerbsgruppe nahm an den Bewerben in Deutsch Haslau, Mannersdorf, Apetlon und Klosterneuburg teil. Ebenso erfolgte die erfolgreiche Teilnahme am Landesbewerb in Zistersdorf. Zum ersten Mal nahm die Bewerbsgruppe auch am Kuppelcup Kerosintrophy 2016 teil und belegte den 9. Platz.

Im abgelaufenen Jahr 2016 wurden 314 Tätigkeiten durch 2707 Mitglieder und dafür aufgewendeten 8740 Stunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen geleistet.

Detaillierte Berichte diverser Einsätze, Tätigkeiten und weitere Fotos sind auf der Homepage www.ff-rannersdorf.at ersichtlich.

Die JFM LANGER Justin und THEUERMANN Marco wurden angelobt und in den aktiven Stand übernommen und somit zum PFM befördert. Ebenso wurde Hr. ESZÖL Manuel angelobt und in den aktiven Stand übernommen und somit zum PFM befördert

Nachstehend angeführte Kameraden wurden vom Kommando befördert:

zum Feuerwehrmann (FM):
DOPPLER Nico
FORSTER Leon
VIDAKOVIC Stefan

zum Oberfeuerwehmann (OFM):
BRECKA Michael
DIBON Daniel
SCHNABEL Edwin

Zum Verwaltungsmeister (VM):
KNIERIM Rene


zum Oberlöschmeister (OLM):
HEMMER Gerhard


zum Hauptbrandmeister (HBM):
MAJEFSKY Alexander

Ernennung zum Zugtruppkommandanten:
KNAPP Thomas


Ein großes Dankeschön wurde wieder an die Fa. Rohr-Mertl (Fam. GRUSCHER) für die laufenden Unterstützungen ausgesprochen.

Nach Aufarbeitung der Tagesordnung schloss der Kommandant die Mitgliederversammlung mit einem 

Gut Wehr 

+++ Nachruf LM Günter Schmidtinger +++

Mit tiefer Trauer hat uns die Nachricht vom Tod unseres Feuerwehrkameraden LM Günter Schmidtinger erreicht, der am 19.12.2016 im Alter von 73 Jahren für immer von uns gegangen ist.

LM Schmidtinger trat am 05.01.1969 der Freiwilligen Feuerwehr Rannersdorf bei, und war bis zu seiner Überstellung in die Reserve ein äußerst engagiertes und vorbildhaftes Mitglied unserer Wehr. In seiner Laufbahn hatte er die verschiedensten Führungspositionen, bis zum Kommandant-Stellvertreter, inne. LM Schmidtinger erhielt zahlreiche Auszeichnungen vom Land Niederösterreich, Bund und Gemeinde.

Wir werden dem Verstorbenen immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

4. Herbststand der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat - Rannersdorf

       
14 Fotos...

Am 08.10. und 09.10.2016 fand unser 
4. Herbststandfest wie immer im Festzelt und in der Fahrzeughalle statt. An den beiden Tagen war das Fest trotz schlechten Wetters sehr gut besucht. Es gab für die Besucher ausreichend Speis und Trank, auch gab es an den beiden Tagen eine tolle Tombola mit rund 75 Preisen pro Tag. Für unsere kleinen Gäste gab es Zielspritzen als Unterhaltung. Für gute Stimmung sorgten am Samstag ein DJ und am Sonntag beim Frühschoppen die Mannswörther Blasmusik. Wir möchten uns bei den Besuchern für das zahlreiche Kommen bedanken und wir würden uns sehr freuen, Sie bei unserer nächsten Veranstaltung - Punschstand am 26.11.2016 - begrüßen zu dürfen.

50 Jahre Patenschaft mit Gladbeck

       
16 Fotos...

Von 01.09.2016 – 04.09.2016 reiste eine Delegation der Feuerwehren Rannersdorf, Kledering, Mannswörth und Schwechat nach Gladbeck.
Nach Ankunft der Delegation ging es zur Begrüßung inkl. Essen ins Gerätehaus der Feuerwache Brauck. Danach ging es in das Hotel zum Einchecken, hier blieb nur wenig Zeit zum Auspacken, da es dann gleich zu einer Besichtigung in die Privatbrauerei "Stauder" ging.
Nach Beendigung der Führung ging es zur offiziellen Begrüßung wieder in das Gerätehaus der Feuerwache Brauck mit allen Kommanden und Fachchargen der Feuerwehren der Stadt Gladbeck.
Am Zweiten Tag ging es nach einem kräftigen Frühstück zu einer Stadtrundfahrt von Gladbeck die den ganzen Tag über dauerte. Am Abend ging es ins Rathaus zur Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre Patenschaft.
Der 3. Tag begann mit dem Fassanstich des Bürgermeister Ulrich Roland für das bevorstehende Appeltatenfest in Gladbeck. Nach der Eröffnung gab es eine Besichtigung der BP Raffinerie und eine tolle Bootsfahrt am Rhein. Am Abend gab es ein gemütliches Beisammensein im Gerätehaus der Feuerwache Nord mit allen Feuerwachen aus Gladbeck.
Tag 4 nach dem Auschecken aus dem Hotel ging es in die Rathausgalerie zur Fotoausstellung und Eröffnung 50 Jahre Partnerschaft Schwechat – Gladbeck. Bevor wir unsere Heimreise antraten, ging es noch in die Hauptwache Gladbeck zu einem Abschiedsessen. 
Es war ein sehr schönes Zusammentreffen aller Kameraden und wir bedanken uns für die Gastfreundschaft in Gladbeck. 

Gut Wehr und Glück auf

Am 03.09.2016 begann ein neuer Lebensabschnitt für unseren Kameraden Palir Wolfgang.

          HOCHZEIT

       
10 Fotos...

Natürlich wurden wir als Feuerwehr – Rannersdorf zu diesem tollen und schönen Ereignis eingeladen.
Nach der kirchlichen Trauung wurde das Paar am Ausgang mit einem Triumphbogen aus Feuerwehrschläuchen empfangen.
Das Durchschneiden des seidenen Absperrbandes am Ende des Bogens, das dann den Weg in die Ehe öffnete, wurde mit Folgetonhorn und Blaulicht wirkungsvoll begleitet. Anschließend sprach das Kommando die herzlichsten Glückwünsche aus. Das war aber noch nicht das Ende der Zeremonie, da es wie es sich für einen Feuerwehrmann geziemt, ein Brand gelöscht werden musste. Mittels einer Kübelspritze wurde unter tatkräftiger Mitwirkung des Bräutigams – hervorragende Pumpleistung - von der Braut ein kleines Feuer, unter tosenden Applaus der Gäste, gelöscht. 
Dann begaben wir uns alle zur Tafel, wo uns ein hervorragendes Büfett erwartete, um dann bis in die Morgenstunden zu feiern. 

Die gesamte Feuerwehr Rannersdorf wünscht alles Gute und "GUT WEHR"

Kindergartenbesuch bei der Feuerwehr Rannersdorf

       
20 Fotos...

Am 20.06.2016 war wieder der Kindergarten Rannersdorf bei uns zu Besuch. 
Die Kinder durften sich die Fahrzeuge anschauen und die Übungsstrecke für Atemschutzgeräteträger durchmarschieren. Zum Schluss gab es noch für jeden Würstel und Getränke.
GUT WEHR!

Grundlagen Führung und Abschluss Grundlagen Führung 16.-17.04.2016

       
1 Foto...

Dieses Wochenende haben drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rannersdorf, zwei Kurse "Grundlagen Führung" und "Abschluss Grundlagen Führung" im Feuerwehrhaus der FF-Leopoldsdorf positiv absolviert.
Wir gratulieren FM Dibon Christopher, FM Schnaitl Dominik und FM Schmiedl Philip zur bestanden Prüfung, diesen Abschluss benötigen unsere Feuerwehrmänner für die weitere Laufbahn bei der Feuerwehr.

Atemschutzgerätelehrgang 09.-10.04.2016

       
2 Fotos...

Dieses Wochenende haben drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rannersdorf den Atemschutzgerätelehrgang im Feuerwehrhaus der FF-Purkersdorf positiv absolviert.

Wir gratulieren FM Dibon Christopher, FM Schnaitl Dominik und FM Schmiedl Philip zur bestanden Prüfung.

Feuerwehrlauf 02.04.2016 in Wien

       
3 Fotos...

Die Freiwillige Feuerwehr Schwechat- Rannersdorf startete heuer bereits zum 5.mal beim 19. Wiener Feuerwehrlauf. Wir waren mit 7Mann vertreten. 
Christopher Dibon 3.Platz U19 2.Platz FW Wertung ,
Yannik Schön 4.Pl U19 3.Pl FW Wertung, 
Fallbacher Raphael 9.Pl U19 6.Pl FW Wertung, .
Dibon Wilhelm FW M40 Wertung 3.Pl, 
Franz Frühauf FW M50 3.PL, 
Wolfgang Aistleitner FW Wertung M50 9.Platz.
Gregor Sima M19 11.Pl, FW Rang 7.Platz. ( FF-Schwechat)
In der Teamwertung erreichten unsere Jungen den 5.Rang.
Für das AFK Schwechat mit Gregor Sima FW Schwechat.

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer

Angelobung in den Aktivstand

       
2 Fotos...

Hr. Leon Forster wurde im Rahmen unserer Monatsversammlung am 23.03.2016 vom JFM
(Jugendfeuerwehrmann) zum PFM (Probefeuerwehrmann) befördert und somit wurde auch die Angelobung durchgeführt.

Wir freuen uns Hr. Leon Forster in unserer Mannschaft begrüßen zu dürfen. 

Mitgliederversammlung der FF-Rannersdorf

       
18 Fotos...

Am 22.1.2016 um 19.00 Uhr fand die Mitgliederversammlung mit Wahl im Feuerwehrhaus statt. 

Als Ehrengäste anwesend waren: Fr. BGM Karin BAIER, Stadtrat Christian HABISOHN, BR Anton Bernhardt, VI. Manfred Ertl, HBI Rudolf SCHWAIGHOFER, EOBI Karl PELZMANN, Dr. Franz HOHENEDER, Monsignore Ernst BLÖMEKE und Hr. GRUSCHER.

Der Kommandant HBI Harald Bradengeyer begrüßte die anwesenden Ehrengäste und die zahlreich erschienen aktiven und in der Reserve befindlichen Feuerwehrkameraden.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden berichtete der Kommandant über die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2015. 
Bei den Gesamteinsätzen konnte ein Rückgang von 105 auf 102 verzeichnet werden. Auch die technischen Einsätze reduzierten sich von 79 auf 76. Ein Rückgang war auch bei den Brandeinsätzen (von 12 auf 4) zu verzeichnen. Eine Steigerung lag jedoch bei den TUS Alarmen (von 15 auf 22) vor.

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 36 Übungen/Schulungen abgehalten an denen 352 Mitglieder mit einer Gesamtstundenanzahl von 1330 teilnahmen.

Von 81 Mitgliedern wurden 64 Kurse mit insgesamt 876 Kursstunden auf Bezirks- und Landesebene besucht bzw. absolviert.

Mit teilweise von der Jugendfeuerwehr überstellten Mitgliedern wurde die vorgeschriebene Grundausbildung durchgeführt.

Die Bewerbsgruppe nahm an den Bewerben in Bad Deutsch Altenburg und Seibersdorf teil. Ebenso erfolgte die erfolgreiche Teilnahme (Bronze und Silber) bei den Bezirksbewerben in Moosbrunn und am Landesbewerb in Mank.

Im abgelaufenen Jahr 2015 wurden 348 Tätigkeiten durch 2599 Mitglieder und dafür aufgewendeten 11016 Stunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen geleistet.

Detaillierte Berichte diverser Einsätze, Tätigkeiten und weitere Fotos sind auf der Homepage www.ff-rannersdorf.at ersichtlich.

Nach dem Bericht des Kommandanten übernahm, zwecks Durchführung der anstehend Wahl des Kommandos, Fr. BGM Karin BAIER den Vorsitz. Unterstützung bei der Wahl erfolgte durch OBM OPITZ und LM BURLACU.
Der Kommandant und der Kommandant-Stv. Wurden in 2 getrennten Wahlgängen gewählt. HBI Harald BRADENGEYER und OBI Helmut MAURITZ wurden von den anwesenden und wahlberechtigten Mitgliedern mit überwältigender Mehrheit für weitere 5 Jahre zum Kommandanten und Kommandanten-Stv. gewählt. Anschließend erfolgte die Angelobung durch die Fr. BGM. Karin BAIER und HBI BRADENGEYER übernahm wieder den Vorsitz. Die erste Tätigkeit als wiedergewählter Kommandant, war die Bestellung des Leiter des Verwaltungsdienstes OV Alfred DIETRICH.

Im Jahr 2015 konnten unsere Feuerwehrmitglieder EOBI Karl PELZMANN und EBM Erich Mayer ihren 75. Geburtstag feiern. Es wurde ihnen Beiden mittels Überreichung eines Geschenkes gratuliert.

Die Feuerwehrjugend Rannersdorf und ihre Jugendkameraden des Bezirks Wien Umgebung legten im März 2015 den Wissenstest bei der BTF des Rehabilitationszentrums Weißer Hof in Klosterneuburg ab. Dier wurde mit Bravour bestanden und es erfolgte die Überreichung der Wissenstestabzeichen. Bei der Jugendfeuerwehr standen wieder die Teilnahme am FJ-Leistungsbewerb, Wissenstest, Erprobung und diverse Aktivitäten: Besuch bei der BTF Industriepark, Spielfest bei der Raststation S1, 24 Stunden Feuerwehr, etc. auf dem Programm. Es erfolgte auch 2015 die Teilnahme am traditionellen Weihnachtsfußballbewerb der FJ-Himberg. Wie schon letztes Jahr ist die Jugendmannschaft mit viel Einsatz und Ehrgeiz in das Turnier gegangen und verpasste den Erfolg nur knapp.

Frau BGM Karin BAIER, sowie Stadtrat Christian HABISOHN dankten allen Feuerwehrkameraden für die erbrachten Leistungen im Namen der Bevölkerung und wünscht „Alles Gute“ für die bevorstehenden Aufgaben und Einsätze. Eine Ansprache erfolgte auch durch den Abschnittkommandanten BR Anton Bernhardt, sowie auch durch Unterabschnittskommandanten HBI Rudolf SCHWAIGHOFER welche sich ebenfalls für die geleistete Arbeit bedankten.

Die JFM VIDAKOVIC Stefan und DOPPLER Nico wurden angelobt und in den aktiven Stand übernommen und somit zum PFM befördert.

Nachstehend angeführte Kameraden wurden vom Kommando befördert:

zum Feuerwehrmann (FM):
BUDIC Vjekoslav
CIRKO Mato
CIRKO Mario
DIBON Christopher
DOLLESCHAL Florian
FALBACHER Raphael
GÖRLICH Thomas
GSELLMANN Ivo
JANZEN Stefan
SCHMIEDL Philip
zum Feuerwehrmann (FM)
SCHNAITL Dominik
SCHÖN Yannick

zum Löschmeister (FM):
BAUHOFER Christian

zum Oberbrandmeister (OBM):
LORENZ Johann


zum Hauptbrandmeister (HBM):
HOLL Alfred
MALIK Martin


Ein großes Dankeschön wurde wieder an die Fa. Rohr-Mertl (Fam. GRUSCHER) für die laufenden Unterstützungen ausgesprochen.

Nach Aufarbeitung der Tagesordnung schloss der Kommandant die Mitgliederversammlung mit einem 

Gut Wehr

Kranzniederlegung - Rannersdorf

       
7 Fotos...

Am 1. November fand auch heuer ein Totengedenken mit einer heiligen Messe in der Pfarre Rannersdorf statt, mit anschließender Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal. Die Freiwillige Feuerwehr Schwechat - Rannersdorf nahm an dem Totengedenken mit 18 Mann und 10 Jugendfeuerwehrmännern teil. Für die musikalische Untermahlung bei der Kranzniederlegung sorgten ehemalige Musiker der Gardemusik des österreichischen Bundesheeres.

3. Herbststand der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat - Rannersdorf

       
20 Fotos...

Am 10.10. und 11.10.2015 fand das 3. Herbststandfest der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat - Rannersdorf statt. An den beiden Tagen war das Fest trotz des schlechten Wetters sehr gut besucht. Am Samstag den 10.10.2015 um 20:23 wurde die FF Schwechat - Rannersdorf zu einem Schadstoffeinsatz alarmiert. Auf Grund der sehr guten Organisation wurde das Fest dadurch nicht gestört und es lief alles reibungslos weiter. Es gab für die Besucher genügend Speis und Trank, auch gab es an den beiden Tagen eine tolle Tombola mit rund 60 Preisen pro Tag. Für unsere Kleinen gab es eine Luftburg und ein Zielspritzen als Unterhaltung. Für gute Stimmung sorgten am Samstag ein DJ und am Sonntag beim Frühschoppen die Mannswörther Blasmusik. Wir möchten uns bei den Besuchern für das zahlreiche Kommen bedanken und freuen uns schon auf das nächste Herbststandfest im kommenden Jahr.

Wir Gratulieren Hr. Ehrenoberbrandinspektor Karl Pelzmann zum 75. Geburtstag.

Hr. Karl Pelzmann war von 1984 - 1991 Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Rannersdorf und Gründer der Jugendfeuerwehr Rannersdorf 1984 die die erste Jugendfeuerwehr in Schwechat war.

Anlässlich der Monatsversammlung wurde Ihm vom Kommandant (HBI Harald Bradengeyer), Kommandant St. (OBI Helmut Mauritz) und vom Leiter des Verwaltungsdienstes (OV Alfred Dietrich) persönlich zum 75. Geburtstag Gratuliert.

Mitgliederversammlung der FF-Rannersdorf

       
36 Fotos...

Am 20.2.2015 um 18.00 Uhr fand die Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus statt. 

Als Ehrengäste anwesend waren: Stadtrat Herbert MAYER, BR Anton Bernhardt, VI. Manfred Ertl, EOBI Karl PELZMANN, Monsignore Ernst BLÖMEKE und Hr. GRUSCHER.

Der Kommandant HBI Harald Bradengeyer begrüßte die anwesenden Ehrengäste und die zahlreich erschienen aktiven und in der Reserve befindlichen Feuerwehrkameraden.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden berichtete der Kommandant über die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2014. 
Bei den Gesamteinsätzen konnte ein Anstieg von 85 auf 107 verzeichnet werden. Hervorzuheben ist der Anstieg bei den technischen Einsätzen von 59 auf 79. Auch bei den Brandeinsätzen lag eine Steigerung vor. Rückläufig waren nur die Einsätze bei TUS-Alarmen.
Die Kameraden bewältigten 12 Brandeinsätze, 15 Einsätze bei TUS-Alarmen, 79 techn. Einsätze und 1 vorbeugender Brandschutz. Bei den Einsätzen besonders hervorzuheben sind ein schwerer Verkehrsunfall auf der S1 mit zwei eingeklemmten Personen, 1 Dachstuhlbrand in Schwechat und 1 Brand einer Holzhütte in Neukettenhof.

Im Jahr 2014 wurden insgesamt 70 Übungen/Schulungen abgehalten an denen 490 Mitglieder mit einer Gesamtstundenanzahl von 1103 teilnahmen.

6 von der Jugendfeuerwehr überstellte Mitglieder wurden 2014 für die Grundausbildung geschult. 

Im abgelaufenen Jahr 2014 wurden 465 Tätigkeiten durch 3069 Mitglieder und dafür aufgewendeten 11379 Stunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen geleistet.

Am 19. Juni wurden im Rahmen eines Festaktes mit heiliger Messe zwei neue Fahrzeuge von Pfarrer Kuruvilla, unter Assistenz von Altpfarrer Monsignore Blömeke geweiht. Ein großer Stolz gilt dem hochmodernen Einsatzleitfahrzeug, welches durch Eigenmittel, Spenden aus der Bevölkerung und zu einem großen Teil aus Spenden der Firma Rohr MERTL, General und Mewa finanziert wurde.

Bei der Jugendfeuerwehr standen wieder die Teilnahme am FJ-Leistungsbewerb, Wissenstest, Erprobung und diverse Aktivitäten: Besuch bei der BF-Wien (Hauptfeuerwehrwache Leopoldstadt), Spielfest bei der Raststation S1, 24 Stunden Feuerwehr, etc. auf dem Programm. Am 6.9.2015 fand am Phönixplatz der 1. Kleinfeldfußball Bewerb der Feuerwehrjugend Rannersdorf statt, an welchem Feuerwehrgruppen aus Maria Lanzendorf, Himberg, Leopoldsdorf und Weidling teilnahmen. Es erfolgte auch 2014 die Teilnahme am traditionellen Weihnachtsfußballbewerb der FJ-Himberg.

Es wurden im abgelaufenen Jahr interne Schulungen und Übungen abgehalten und es wurden Lehrgänge bei der Landesfeuerwehrschule Tulln besucht.

Stadtrat Herbert MAYER dankte allen Feuerwehrkameraden für die erbrachten Leistungen im Namen der Bevölkerung und wünscht „Alles Gute“ für die bevorstehenden Aufgaben und Einsätze. Eine Ansprache erfolgte auch durch den Abschnittkommandanten BR Anton Bernhardt welche sich ebenfalls für die geleistete Arbeit bedankte.

Die JFM GÖRLICH Thomas und SCHNAITL Dominik wurden angelobt und in den aktiven Stand übernommen und somit zum PFM befördert.

Nachstehend angeführte Kameraden wurden vom Kommando befördert:

BERGER Martin zum FM
OPITZ Josef zum OBM

Ein großes Dankeschön wurde wieder an die Fa. Rohr-Mertl (Fam. GRUSCHER) für die laufenden Unterstützungen ausgesprochen.

Nach Aufarbeitung der Tagesordnung schloss der Kommandant die Mitgliederversammlung mit einem 

Gut Wehr

Punschstand am 29.11.2014

       
15 Fotos...

Wie alle Jahre gab es für die Bevölkerung und Freunde der FF-Rannersdorf einen Punschstand. Zum Essen gab es Feuerwehr Burger und Hot Dog. Mit Punsch, Glühwein und andere Getränke wurde man Verköstigt. Für unsere Kleinen gab es Kinderpunsch und eine Kutschenfahrt mit dem Weihnachtsmann. Erst am späten Abend verabschiedeten sich die letzten Gäste. Ein großes Dankeschön gilt all jenen Kameraden, welche zum guten Gelingen beigetragen haben.     Gut Wehr!

Veranstaltung Herbststand

       
20 Fotos...

Am 27.09.2014 veranstaltete die Feuerwehr Rannersdorf einen Herbststand. 
Das Fest war sehr gut besucht. Mit Speis und Trank wurde die Bevölkerung bestens versorgt.
Auch für die Kinder gab es eine Hüpfburg und Zielspritzen. 
Die Feuerwehr Rannersdorf bedankt sich bei der Bevölkerung für ihr zahlreiches erscheinen.

Verabschiedung Pfarrer KURUVILLA

       
16 Fotos...

Am 31.08.2014 fand die Verabschiedung von unserem Pfarrer KURUVILLA statt.
Nach zweieinhalb Jahren wurde unser Pfarrer von der Erzdiözese an eine andere Stelle berufen.
Die Feuerwehr nahm an der letzten Messe mit einer kleinen Abordnung teil.
Wir wünschen Pfarrer KURUVILLA alles Gute in seinem neuen Aufgabenbereich.

Fahrzeugweihe

       
59 Fotos...

Am 19.06.2014 machte die Feuerwehr Rannersdorf eine Fahrzeugweihe.
Das neue HLF3 ( Hilfslöschfahrzeug ) und das ELF ( Einsatzleitfahrzeug ) wurden geweiht. 
Die Taufpatinnen Nina und Genny Gruscher ( Fa. Rohr Mertl ) schmückten unsere Fahrzeuge mit ihren Namen.
Das HLF3 wurde von der Stadtgemeinde Schwechat zu 3/4 finanziert, 1/4 kam von Land und Asfinag. 

Besonders Stolz sind wir auf die Finanzierung unseres ELF. Dieses Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Rannersdorf und ihren Sponsoren ( Generali Versicherung, Fa. Mewa und Fa. Rohr Mertl ) finanziert.

Ein herzliches Dankeschön an alle!!!!!!!! 

GUT WEHR !!!

Teambuilding Mannschaft

       
42 Fotos...

Vom 14.6.-15.6. fuhr die Mannschaft zu einem Teambuilding ins Ysbertal bei Altenmarkt.
Um 7:00 Uhr ging es am Samstag los. Das Motto Highlander Games, wo man bekanntlich Schottenröcke trägt. Es waren echt lustige spiele, wo Teambuilding gefragt war. Am Lagerfeuer wurden dann auch über diverse Themen diskutiert und Verbesserungen vorgeschlagen. Sonntags ging es dann noch in eine Klamm zum Wandern. Bei einem guten Mittagsessen ging der Tag zu Ende. 

GUT WEHR !!

Kindergarten zu Besuch

       
101 Fotos...

Wieder einmal konnte die Feuerwehr Rannersdorf einige Kinder glücklich machen. Der Kindergarten Rannersdorf war wieder da. Sie wurden in vier Gruppen eingeteilt, Spritzwand, Autos, Übungsstrecke Atemschutz und Hubsteiger fahren. Bei allen Stationen konnten sich die kleinen Austoben und Fragen stellen. 
Danach gab es Würstel und Eistee, und alle waren glücklich.
GUT WEHR!

Schulung der FF-Rannersdorf Christophorus 9

       
29 Fotos...

Die Feuerwehr war am 29.3. mit 11 Mann bei einer Schulung am Flugfeld Aspern des Christophorus 9.
Die Schulung beinhaltete eine Führung in der Einsatzzentrale der Mannschaftsräume und den Hangar.
Im Hangar wurde das Hantieren mit der Flugrettungstrage geübt.
Nach einer theoretischen Einschulung bezüglich Sicherheitsmaßnahmen bei Landung und Start konnten sich die Feuerwehrleute das Fluggerät ansehen.

Mitgliederversammlung der FF-Rannersdorf

       
10 Fotos...

Am 7.3.2014 um 19.00 Uhr fand die Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus statt. 

Als Ehrengäste anwesend waren: Stadtrat Herbert MAYER, BR Anton Bernhardt, VI. Manfred Ertl, HV. Herbert SIROTA, EOBI Karl PELZMANN, Monsignore Ernst BLÖMEKE und Pfarrer KURUVILA.

Der Kommandant HBI Harald Bradengeyer begrüßte die anwesenden Ehrengäste und die zahlreich erschienen aktiven und in der Reserve befindlichen Feuerwehrkameraden.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden berichtete der Kommandant über die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2013. 
Bei bei den Gesamteinsätzen konnte ein Anstieg von 72 auf 85 verzeichnet werden. Die Brandeinsätze waren im Jahr 2013 rückläufig. Beim Hochwasser im Juni wurde die Feuerwehr Rannersdorf als Mitglied der 6. FUB-Bereitschaft zu technischen Hilfeleistung im Raum Klosterneuburg angefordert. 
Die Kameraden bewältigten 3 Brandeinsätze, 23 Einsätze bei TUS-Alarmen und 59 techn. Einsätze. Bei den Einsätzen besonders erwähnenswert sind ein Garagenbrand und ein Klein-LKW Brand im Tunnel Rannersdorf. 

Im Jahr 2013 wurden insgesamt 16 Übungen/Schulungen abgehalten an denen 148 Mitglieder mit einer Gesamtstundenanzahl von 368 teilnahmen.

15 neu eingetretene Mitglieder sowie von der Jugendfeuerwehr überstellte Mitglieder wurden 2013 für die Grundausbildung geschult. 

Im abgelaufenen Jahr 2013 wurden 327 Tätigkeiten durch 2216 Mitglieder und dafür aufgewendeten 9672 Stunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen geleistet.

Nach 25 Jahren wurde das Rüstlöschfahrzeug, welches den für die heutigen Anforderungen erforderlichen technischen Stand nicht mehr entsprach, außer Dienst gestellt. Es erfolgte die Anschaffung und Übernahme eines hochmodernen Feuerwehrfahrzeuges (HLF 3). Ein Dank an die an der Planung und Finanzierung mitgewirkt haben, ganz besonderes an die Stadtgemeinde Schwechat und an das Land Niederösterreich.

Bei der Jugendfeuerwehr standen wieder die Teilnahme am FJ-Leistungsbewerb, Wissenstest, Erprobung und diverse Aktivitäten: Skiausflug nach Mönichkirchen/Mariensee, Besuch des Bundesheeres, Teilnahme an der Florianimesse in Mannswörth, Spielefest bei der Raststation S1, 24 Stunden Feuerwehr, etc. auf dem Programm. Auch 2013 erfolgte die Teilnahme am traditionellen Weihnachtsfußballbewerb der FJ-Himberg.

Es wurden im abgelaufenen Jahr interne Schulungen und Übungen abgehalten und es wurden Lehrgänge bei der Landesfeuerwehrschule Tulln besucht.

Stadtrat Herbert MAYER dankte allen Feuewehrkameraden für die erbrachten Leistungen im Namen der Bevölkerung und wünscht „Alles Gute“ für die bevorstehenden Aufgaben und Einsätze. Eine Ansprache erfolgte auch durch den Abschnittkommandanten BR Anton Bernhardt welche sich ebenfalls für die geleistete Arbeit bedankte.

Die JFM Florian DOLLESCHALF, Jakob GAUSTER, Raphael FALBACHER, Christopher DIBON, Philip SCHMIEDL und Yannick SCHÖN wurden angelobt und in den aktiven Stand übernommen und somit zum PFM befördert.

Nachstehend angeführte Kameraden wurden vom Kommado befördert:

BAUHOFER Christian zum HFM
AISTLEITNER Wolfgang zum OFM
BURLACU Christian zum LM

Ein großes Dankeschön wurde wieder an die Fa. Rohr-Mertl (Fam. GRUSCHER) für die laufenden Unterstützungen ausgesprochen.

Nach Aufarbeitung der Tagesordnung schloss der Kommandant die Mitgliederversammlung mit einem 

Gut Wehr

Kranzniederlegung - Rannersdorf

       
32 Fotos...

Wie jedes Jahr am 1. November fand auch heuer wieder ein Totengedenken mit einer heiligen Messe in der Pfarre Rannersdorf mit anschließender Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal statt. Die Feuerwehr Rannersdorf nahm an dem Totengedenken mit 20 Mann und 10 Mann Jugendfeuerwehr teil. Für die musikalische Untermahlung bei der Kranzniederlegung sorgten ehemalige Musiker der Gardemusik des österreichischen Bundesheeres.

FF – Rannersdorf bei RDA - Training in Deutschland

       
39 Fotos...

Die Kameraden OFM Patrick Bräuhofer, OFM Christian Burlacu und LM Gerhard Hemmer besuchten mit Kameraden der FF Schwechat Mitte und der BTF Vienna Airport von 11.9.-15.9.2013 die praxisorientierte Heißausbildung für die Brandbekämpfung im Innenangriff bei der Fa. ERHA-TEC fire & safety & training in Böblingen (Baden - Württemberg).
Die Ausbildungsinhalte umfassten das Erkennen und Verhindern von Rauchgasdurchzündungen, Strahlrohrtraining mit Seitenkriechgang, Türöffnungsprozedur, Brandbekämpfung in geschlossenen Räumen und hydraulische Ventilation.
Nach der Begrüßung durch den Ausbilder Andreas Daum begann der 3 Tage dauernde Unterricht mit einer Sicherheitseinweisung und im Anschluss der theoretische Teil wo die verschiedenen Phänomene im Innenangriff noch einmal wiederholt, sowie die Vorgehensweisen und Problemstellen besprochen wurden.
Das Praxistraining begann mit dem Strahlrohrtraining das zum blinden beherrschen des Hohlstrahlrohrs sowie zum Erlernen des Seitenkriechganges bzw. den 
Flash - Over Reflex.
Danach gab es nur noch praktisches Training in einer Rauchdurchzündungsanlage und einer offenen Systemanlage, in den dazu speziell umgebauten Stahlcontainern. Dieser beinhaltete die Beobachtung eines kompletten Brandverlaufs vom Entstehungsbrand bis zur Durchzündung. Dabei wurde auch die Rauchschicht unter die Lupe genommen und einfache Hinweise für einen drohenden Flash - Over gegeben. Nachdem eine stabile Rauchschicht aufgebaut werden konnte folgten auch mehrere Rauchdurchzündungen.
Insgesamt wurden an den 3 Trainingstagen 10 Durchgänge in den Brandanlagen durchgeführt. Wo zum Abschluss ein Innenangriff im Container durchgeführt wurde, in dem alle Komponenten des Trainings mitspielten mit richtiger Türöffnung, Temperaturcheck, Vorgehen im Seitenkriechgang, Blocken einer Durchzündung aber auch einer Menschenrettung. Nach allen Durchgängen gab es auch eine ausgiebige Nachbesprechung über den Übungsvorgang mit den Ausbildern. 
Ein Trainingsdurchgang dauerte ca. 30-40 min wo auch die persönlichen Grenzen jedes Teilnehmers aufgezeigt wurden, aber auch die Grenzen der persönlichen Schutzausrüstung jedes Teilnehmers wurden bei bis zu 200°C geprüft.
ES war eine qualitativ hochwertige und sichere Ausbildung die eine Menge praktische Anwendungen bot. Die Jungs von ERHA-TEC machen einen richtig guten Job und sind sehr zu empfehlen.

GUT WEHR

Teambuilding Mannschaft

       
44 Fotos...

Vom 22.6.-23.6. fuhr die Mannschaft unter der Leitung der 2 Zugskommandanten und des Ausbildungsleiters zu einem Teambuilding nach Gröbming in die Obersteiermark.
Um 7:00 Uhr ging es am Samstag Richtung Gröbming los. Angekommen in Gröbming ging es direkt in einen Kletterpark wo alle Kameraden ihren Mut und Geschick ausprobieren konnten, im Anschluss fuhren wir zur 1600m Seehöhe liegenden Bergstation der ZipLine.
Von dort sind dann 8 Kameraden mit der Seilbahn bis zur Mitteltalstation und von dort bis in die Talstation gefahren.
Nach einen Stärkungsgetränk beim Kletterpark fuhren wir dann in das Tipidorf.
Nach der Ankunft im Dorf, richteten wir unsere Tipi’s ein, zum Glück für uns waren die Tipis nicht ausgebucht und so konnten wir uns auf 2 Zelter aufteilen.
Der Wettergott hatte Gnade mit uns und so konnten wir den Griller starten, aber es währte nicht lange, kaum waren wir mit dem Grillen fertig zog auch schon ein Gewitter auf.
Somit haben wir dann den Standort in das Lokal beim Kletterpark verlegt, dort sind wir dann zusammen gesessen und haben über verschiedene Punkte und Anregungen der Kameraden gesprochen, mit den dort zufällig anwesenden Kameraden der FF-Gröbming harrten wir einige Stunden aus.
Zur später Stunde als das Gewitter weg war konnten wir dann doch noch gemütlich am Lagerfeuer denn Abend ausklingen lassen.
Am Sonntag ging es dann nach dem alle Kameraden erwacht waren, wieder heimwärts.

Ein Dankeschön an das Kommando

Teambuilding in Vorderstoder

       
60 Fotos...

Vom 8.6-9.6.2013 fuhr das Kommando und die Fachchargen der FF - Rannersdorf zu einem Teambuilding nach Vorderstoder.
Um 7:00 Uhr ging es am Samstag Richtung Vorderstoder los. Angekommen ging es direkt zum Bogenschiessen wo alle Kameraden ihr Geschick ausprobieren konnten. Nach einer genauen Besichtigung der verschiedenen Parkours gab es für alle eine genaue Einschulung. 
Danach entschieden die Kameraden in Gruppen welche Parkours sie wählen. Egal aber welche Schwierigkeitsgrade es waren, die Kameraden unterstützen und feuerten sich auch gegenseitig an. Nach Schweißtreibenden und Kräfteraubenden Bogenschiessen, ging es zu einer kleinen Stärkung. Am späteren Nachmittag machten wir noch eine Bobfahrt, die mit Riesen Spaß verbunden war. Am Abend setzten wir uns in einer alten Baumfällerhütte rund ums Lagerfeuer gemütlich zusammen. Wo wir über den ereignisreichen und Abenteuerlichen Tag sprachen. Auch andere Themen was Feuerwehrwesen betraf wurden besprochen.
Am Sonntag ging es dann am Vormittag Richtung Hinterstoder auf den Gipfel. Wo wir den Tag gemütlich ausklingen lasten. Für alle Kameraden war es ein Abenteuerliches und Lehrreiches Teambuilding.

GUT WEHR

Kindergarten

       
31 Fotos...

Wieder einmal konnte die Feuerwehr Rannersdorf einige Kinder glücklich machen. Der Kindergarten Rannersdorf war wieder da. Sie wurden in vier Gruppen eingeteilt, Spritzwand, Autos, Atemschutz und Übungsstrecke Atemschutz. Bei allen Stationen konnten sich die kleinen Austoben und Fragen stellen. 
Danach gab es Würstel und Eistee von unseren Küchenchef. Und alle waren glücklich.
GUT WEHR!

Mitgliederversammlung der FF-Rannersdorf

       
18 Fotos...

Am 8.3.2013 um 19.00 Uhr fand die Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus statt. 

Als Ehrengäste anwesend waren: Abg. z. NR BM Hannes Fazekas, Stadtrat Ing. Markus Fizral, Dir. Prok. Alfred Gruscher, BR Anton Bernhardt, VI. Manfred Ertl, HBI Rudolf SCHWAIGHOFER, EOBI Karl PELZMANN und EBI Ernst BREITENFELDER.

Der Kommandant HBI Harald Bradengeyer begrüßte die anwesenden Ehrengäste und die zahlreich erschienen aktiven und in der Reserve befindlichen Feuerwehrkameraden.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden berichtete der Kommandant über die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2012. Die Kameraden bewältigten 16 Brandeinsätze, 16 Einsätze bei TUS-Alarmen und 40 techn. Einsätze. Bei den Einsätzen besonders erwähnenswert sind ein Garagenbrand und ein Klein-LKW Brand im Tunnel Rannersdorf. 

Im Einkaufszentrum „Huma“ zeigten die Kameraden BURLACU 
Christian und BRECKA Michael besondere Zivilcourage, in dem sie versuchten eine leblose Person wieder zu beleben (viele andere Passanten gingen teilnahmslos vorbei) . Zu einer gelungenen Lebensrettung kam es im Hallenbad Schwechat, wo FM Wolfgang AISTLEITNER einem Badegast, welcher einen Herzstillstand erlitten hatte, durch lebensrettende Sofortmaßnahmen das Leben retten konnte.

Bei der Jugendfeuerwehr standen wieder die Teilnahme am FJ-Leistungsbewerb, Wissenstest, Erprobung und diverse Aktivitäten: Besuch des Bundesheeres, 24 Stunden Feuerwehr, Besuch der Flughafenfeuerwehr Bezirksjugendlager in Schwechat etc. auf dem Programm. Beim traditionellen Weihnachtsfußballturnier in Himberg erreichte die Jugendmannschaft den hervorragenden 2. Platz.

Es wurden im abgelaufenen Jahr interne Schulungen und Übungen abgehalten und es wurden Lehrgänge bei der Landesfeuerwehrschule Tulln besucht.

BM Hannes Fazekas dankte allen Feuewehrkameraden für die erbrachten Leistungen im Namen der Bevölkerung und wünscht „Alles Gute“ für die bevorstehenden Aufgaben und Einsätze. Weitere Referate durch Stadtrat Ing. Markus Virzral und des Abschnittkommandanten BR Anton Bernhardt welche sich ebenfalls für geleistete Arbeit bedankten.

Die JFM Dominik ENGL, Martin BERGER und Florian DOLLESCHAL wurden angelobt und in den aktiven Stand übernommen und somit zum PFM befördert.

Nachstehend angeführte Kameraden wurden vom Kommado befördert:

BUCHHOLZ Erik zum FM
SCHNABEL Edwin zum FM

HOLL Manuel zum OFM
BULACU Christian zum OFM
BRÄUHOFER Patrick zum OFM

PALIR Wolfgang zum LM

RADA Horst zum OLM

MAJEFSKY Alexander zum OBM

PAMMER Franz zum EOV (Reserve)

Ein großes Dankeschön wurde wieder an die Fa. Rohr-Mertl für die laufenden Unterstützungen ausgesprochen.

Nach Aufarbeitung der Tagesordnung schloss der Kommandant die Mitgliederversammlung mit einem 

Gut Wehr

Punschstand

       
15 Fotos...

Wie alle Jahre gab es für die Bevölkerung und Freunde der FF-Rannersdorf einen Punschstand. Es gab kleine Imbisse, Punsch aller Art und natürlich für unsere Kleinen Kinderpunsch. Bei hervorragendem Wetter fanden viele Leute Zeit für einen Besuch beim Punschstand. Erst am späten Abend verabschiedeten sich die letzten Gäste. Ein großes Dankeschön gilt all jenen Kameraden, welche zum guten Gelingen beigetragen haben.

Kranzniederlegung - Rannersdorf
1. November 2012


       
8 Fotos...

Wie jedes Jahr am 1. November fand auch heuer wieder ein Totengedenken mit einer heiligen Messe in der Pfarre Rannersdorf statt. Mit Begleitung von unseren Pfarrer Hr.P.Kuruvila Marottickal Varghese CSsR und „Altpfarrer“Hr. Msgr. Ernst Blömeke ging es anschließend zur Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal.

Die Feuerwehr Rannersdorf nahm an dem Totengedenken mit 14 Mann und 12 Burschen der Jugendfeuerwehr teil. 

Für die musikalische Untermahlung bei der Kranzniederlegung sorgten Musiker der Gardemusik des österreichischen Bundesheeres. 

Teambuilding der FF-Rannersdorf

       
41 Fotos...

Vom 1.9-2.9.2012 fuhr das Kommando und die Fachchargen der FF - Rannersdorf zu einem Teambuilding nach Gröbming in die Obersteiermark.
Um 7:00 Uhr ging es am Samstag Richtung Gröbming los. Angekommen in Gröbming ging es direkt in einen Kletterpark wo alle Kameraden ihren Mut und Geschick ausprobieren konnten. Nach einer genauen Besichtigung der verschiedenen Parkours gab es für alle eine genaue Einschulung und Sicherheitshinweise.
Danach entschieden die Kameraden in Gruppen welche Parkours sie wählen. Es wurden unterschiedliche Parkours von mittel bis ganz schwer ausgewählt. Egal aber welche Schwierigkeitsgrade es waren, die Kameraden unterstützen und feuerten sich auch gegenseitig an. Nach Schweißtreibenden und Kräfteraubenden 3 Stunden bei den Parkours ging es dann Richtung Unterkunft in ein Tipidorf.
Angekommen richteten wir uns in der Unterkunft ein, besichtigten das Tipidorf und die wunderschöne Umgebung in den Bergen. Am späteren Nachmittag begannen alle mit dem herrichten zum Grillen und das vorbereiten einer Lagerfeuerstelle. Gemeinsam wurden dann die leckeren Koteletts und Grillwürste von allen Kameraden mit Genus verspeist.
Danach setzten wir uns rund ums Lagerfeuer gemütlich zusammen wo wir über diesen ereignisreichen und Abenteuerlichen Tag sprachen, aber auch andere Themen was Feuerwehrwesen betraf wurden besprochen.
Am Sonntag ging es dann am Vormittag nach dem Lagerabbau wieder Richtung Heimat. Für alle Kameraden war es ein Abenteuerliches und Lehrreiches Teambuilding.

GUT WEHR

Fa. Mewa sponserte Einsatz Polo – Shirts

       
2 Fotos...

Die Fa. Mewa ein Gönner der Feuerwehr – Rannersdorf, sponserte der Mannschaft 100 Stück Einsatz Polo – Shirts. Das Kommando bedankt sich im Namen der Feuerwehr – Rannersdorf.

Der Kindergarten war da!!!!!!

       
30 Fotos...

Wieder einmal konnte die Feuerwehr Rannersdorf einige Kinder glücklich machen. Sie wurden in vier Gruppen eingeteilt, Spritzwand, Autos, Atemschutz und Übungsstrecke Atemschutz. Bei allen Stationen konnten sich die kleinen Austoben und Fragen stellen. 
Danach gab es Würstel und Eistee von unseren Küchenchef. Und alle waren glücklich.

Truppmann Kurs

       
1 Foto...

Am 21.04.2012 fand der Kurs Truppmann statt. Die FF – Rannersdorf nahm mit 5 Mann teil, sowie 3 Mann von der FF – Schwechat. Alle Kameraden schafften die Prüfung, und machten somit ihren Ausbilder BM Alexander Majefsky stolz.

Amtseinführung unseres neuen Pfarrers

       
4 Fotos...

Am Sonntag den 25. März um 10 Uhr fand in der Pfarre Rannersdorf die Amtseinführung unseres neuen Pfarrer Hr. P Kuruvila Marotttickal Varghese CSsR durch Bischofsvikar Msgr. Dr. Rupert Stadler statt. 
Anschließend gab es im Pfarrcafe die Möglichkeit eines Gesprächs mit unseren neuen Pfarrer sowie Kaffe und Kuchen.

Mitgliederversammlung 2012

       
12 Fotos...

Am 10.2.2012 um 19.00 Uhr fand die Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus statt. 
Als Ehrengäste anwesend waren: Bez Kdt. Bundesfeuerwehrrat Peter Ohniwas, Verw. Vr Gerald Matthuber, Dir. Prok. Alfred Gruscher, Monsignore Ernst Blömeke, Altvizebürgermeister Walter Steiger, VI. Manfred Ertl, 
Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit begrüßte der Kommandant HBI Harald Bradengeyer die anwesenden Ehrengäste und die zahlreich erschienen aktiven und in der Reserve befindlichen Feuerwehrkameraden.
Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden berichtete der Kommandant über die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2011. Bei den Einsätzen besonders erwähnenswert sind ein LKW und PKW-Unfall mit eingeklemmter Person auf der S/1. Bei der Jugendfeuerwehr standen wieder die Teilnahme am FJ-Leistungsbewerb, Wissenstest, Erprobung und diverse Aktivitäten wie Skitag, Besuch des Bundesheeres, 24 Stunden Feuerwehr und der Besuch von Kellinghusen auf dem Programm.Es wurden im abgelaufenen Jahr interne Schulungen abgehalten und es besuchten Kamderaden Lehrgänge bei der Landesfeuerwehrschule Tulln.
Der Kommandant HBI Harald Bradengeyer bedankte sich und bei den anwesenden Kameraden für das Abgelaufene Jahr. 
Nachstehend angeführte Kameraden wurden vom Kommando befördert:
MALIK Martin 1. Zugskdt vom (BM zum OBM) HOLL Alfred 2. Zugskdt. (BM zum OBM)
REHAK Stefan vom ( PFM zum FM ),Dibon Daniel vom ( PFM zum FM ), GLASNER Christoph vom ( PFM zum FM )
Angelobt wurden: Sima Gregor, Buchholz Erik, Stöckl Dominik, Trailovic Misa, Vlaovic Christian, alle von der Jugendfeuerwehr
Ein großes Dankeschön wurde wieder an die Fa. Rohr-Mertl für die laufenden Unterstützungen ausgesprochen.
Nach Aufarbeitung der Tagesordnung schloss der Kommandant die Mitgliederversammlung mit einem 

Gut Wehr

Reports 2011
Reports 2010
Reports 2009
Reports 2008
Reports 2007