+++ Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person +++

 
      4 Fotos...

Am 25.06.2017 um 05:39 wurden wir von der Alarmabschnittszentrale Schwechat auf die S1 Richtungsfahrbahn Vösendorf alarmiert. 
Gleich nach Eintreffen unseres ersten Fahrzeugs könnte zum Glück Entwarnung gegeben werden das keine Person eingeklemmt ist. 
Das Fahrzeug wurde mittels Rangierroller auf den Pannenstreifen verbracht und dann mit der Abschleppbrille an einer gesicherten Stelle abgestellt.

+++ 14.05.2017 erneut Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall +++

 
      11 Fotos...

Gegen 20:49 Uhr wurden wir erneut zu einer Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall alarmiert. Ein PWK Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr über die Böschung in den Graben wo er sich überschlug. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug über die Böschung nach oben gezogen und an einen sicheren Abstellplatz gebracht. Zum Glück wurde niemand Verletzt.
Um 21:50 konnten wir wieder einsatzbereit einrücken.

+++ Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall +++

 
      4 Fotos...

Am 14.05.2017 wurden wir um 12:45 Uhr von der Alarm Abschnitts Zentrale Schwechat zu einer Fahrzeugbergung im Tunnel Rannersdorf alarmiert. Da gerade einige Kameraden im Feuerwehrhaus waren konnte das erste Fahrzeug gleich nach der Alarmierung zum Unfallort ausfahren. Aus unbekannter Ursache ist ein PKW mit Anhänger in Schleudern geraten und gegen die Tunnelwand geprallt und in gegengesetzter Richtung zum Stehen gekommen. Da sich der Anhänger in den hinteren Teil des Fahrzeugs gebohrt hatte mussten wir diesen mittels Trennschleifgerät von der Anhängekupplung schneiden. Im Anschluss alarmierten wir das ASP der FF-Schwechat zur Unterstützung, damit diese den voll beladenen Anhänger mittels Kran von der Unfallstelle wegbringen konnten. Anhänger und PKW wurden an einer gesicherten Stelle abgestellt. Danach konnten alle Einsatzkräfte wieder einsatzbereit einrücken.
Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat.

+++ Brandeinsatz in Mehrparteinhaus +++

 
      4 Fotos...

Am 13.05.2017 um kurz vor Mitternacht wurden wir zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat zu einem Brandeinsatz in einem Mehrparteinhaus in Schwechat alarmiert. 

Nachstehend der Bericht und Fotos der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat.
+++ Kellerbrand in Mehrparteienhaus - mehrere Bewohner evakuiert +++

Kurz vor Mitternacht des 13.05.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwechat zu einem Brandverdacht in ein Mehrparteienhaus im Stadtgebiet von Schwechat alarmiert. 

Da bereits vor der Anfahrt mehrere Notrufe in der Alarmzentrale eingingen, wurde die Drehleiter der Freiwillige Feuerwehr Maria Lanzendorf zusätzlich alarmiert. Bei unserem Eintreffen erwartete uns bereits, vorbildlich ein Einweiser des betroffenen Hauses in der Zufahrtsstraße. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde ein dicht verrauchtes Stiegenhaus und zahlreiche Bewohner an den Fenstern, welche auf sich aufmerksam gemacht haben, und vorerst in ihren Wohnungen verblieben sind, vorgefunden. 
Aufgrund der unklaren Lage und der Annahme, dass es sich um einen Kellerbrand handelt, wurde zusätzlich die Freiwillige Feuerwehr Schwechat-Rannersdorf sowie ein Rettungswagen des Rotes Kreuz Schwechat alarmiert. 

Als Erstmaßnahme wurde ein Atemschutztrupp mit einer Löschleitung zur Menschenrettung im Stiegenhaus eingesetzt. Parallel wurden die Bewohner an den Fenstern angewiesen in den Wohnungen Ruhe zu bewahren und die Wohnungstüren verschlossen zu halten. Die Besatzung des ersteintreffenden Löschfahrzeuges stellte zeitgleich einen alternativen Rettungsweg mit einer zweiteiligen Schiebeleiter sicher und bereitete Belüftungsmaßnahmen mittels Belüftungsgerät vor. Nachdem der erste Atemschutztrupp die Suche nach Personen im Stiegenhaus abgeschlossen hatte, wurde ein Löschangriff in den Keller vorgenommen, wo bereits nach kurzer Zeit der Brandherd lokalisiert sowie mit der Brandbekämpfung begonnen wurde. 
Zeitgleich wurde eine Abluftöffnung im obersten Geschoß des Stiegenhauses geschaffen und die Belüftung eingeleitet. Aufgrund des geringen Brandausmaßes kam es sehr schnell zu einem Löscherfolg und es konnte "Brand aus" gegeben werden. 
Nachdem das Stiegenhaus rauchfrei war wurden sämtliche Wohnungen kontrolliert, die Bewohner konnten jetzt ihre Wohnungen verlassen. Sie sammelten sich im Hof und wurden zur Kontrolle dem Rettungsdienst übergeben. In einer Wohnung im 2. OG. wurde eine Verrauchung festgestellt und Belüftungsmaßnahmen vorgenommen. Sämtliche Kellerlager wurden auf Brandeinwirkung und der betroffene Bereich mittels Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. 

Bevor wir uns bei allen eingesetzten Kräften für die rasche und professionelle Zusammenarbeit bedanken möchten, sieht man anhand dieses Einsatzes, wie schnell es trotz geringer Brandlast zu einer massiven Verrauchung und Wärmeentwicklung kommen kann.

+++ Sturmschaden +++

 
      3 Fotos...

Zum 2. Einsatz am 18.03.2017 wurde die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Rannersdorf, um 17:51 Uhr, zu einem Sturmschaden alarmiert.
Durch den Sturm wurden Teile einer Eternitfassade eines Einfamilienhauses abgedeckt. Der anhaltende Sturm drohte die gesamte Fassade abzudecken. Durch die sofortige Montage von zwei Eternitplatten konnte größerer Schaden oder die Gefährdung von Personen vermieden werden. 
Um 18:30Uhr konnten wir wieder einsatzbereit einrücken.

+++ Fahrzeugbergung nach Sekundenschlaf !! +++

Am 18.03.2017 um 11:48 wurden die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Rannersdorf zu einer Fahrzeugbergung im Tunnel Rannersdorf in Fahrtrichtung Schwechat alarmiert.

Nach Angaben des Unfallfahrzeuglenkers, der seit gestern aus Frankreich unterwegs war, ereignete sich der Unfall durch einen Sekundenschlaf.

Glücklicherweise wurden weder die Fahrzeuginsassen, noch andere Verkehrsteilnehmer verletzt.

Das Fahrzeug wurde aus dem Tunnel geborgen und die Feuerwehrmänner rückten wieder einsatzbereit ein.

+++ Technischer Einsatz während der Jahreshauptversammlung +++

 
      2 Fotos...

Am 10.02.2017 wurden wir während unserer Jahreshauptversammlung um 20:21 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die S1 kurz vor dem Rannersdorfer Tunnel alarmiert. Unverzüglich konnten das TLF und HLF zum Unfallörtlichkeit ausrücken. Das nach einem Verkehrsunfall mit lediglich Sachschaden fahrunfähige Fahrzeug wurde geborgen und von der S1 verbracht. Um 21:00Uhr war der Einsatz beendet und wir rückten wieder einsatzbereit ins Feuerwehrhaus ein.

+++ Brandeinsatz 10.01.2017 +++

 
      3 Fotos...

Am 10.01.2017 wurden wir zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat zu einem Kleinbrand Alarmiert.

Bericht und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Schwechat 

Aufgrund eines Defekts in der Heizanlage brach in einem Schwechater Produktionsbetrieb ein Brand aus. Mitarbeiter konnten den Brand mittels Handfeuerlöscher eindämmen. 
Die Freiwillige Feuerwehr Schwechat wurde um 08:46 Uhr alarmiert. Mittels Atemschutz und einem C-Rohr wurden die noch vorhandenen Glutnester abgelöscht. Zur Unterstützung wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwechat-Rannersdorf nachalarmiert. Aufgrund des starken Brandrauches wurden der Heizraum sowie ein Nebenraum mittels Überdruckbelüfter rauchfrei geblasen. Angebranntes Lagergut wurde ins Freie gebracht und im Freien abgelöscht. 
Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren konnten um 10:00 wieder einrücken.

+++ Wohnhausbrand 08.01.2017 +++

 
      10 Fotos...

Am 08.01.2017 wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Schwechat zu einem Wohnhausbrand in Schwechat alarmiert. 

Bericht und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Schwechat

Am Abend des 08.01.2016 kurz nach 22 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Schwechat und Schwechat-Rannersdorf zu einem vermutlichen Wohnhausbrand in eine Wohnsiedlung alarmiert. Bereits im Feuerwehrhaus konnte der Brand durch in der Nähe wohnende Mitglieder bestätigt werden und auch bei der Anfahrt konnte eine dichte Rauchsäule wahrgenommen werden. 
Bei der Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand bereits die Pergola im Garten, die Fassade und angrenzende Zimmer in Vollbrand. Ob sich noch Personen im Haus befinden war zunächst unklar, doch es konnte rasch Entwarnung gegeben werden, die Bewohner konnten sich noch rechtzeitig ins Freie begeben und bei den Nachbarn Schutz suchen. Noch während der ersten Löschversuche breitete sich der Brand auf den Dachstuhl sowie auf das ganze Haus aus. Mit einem kombinierten Innen- und Außenangriff, durch mehrere Trupps beider Feuerwehren und dem Einsatz des Hubrettungsgerätes konnte ein rascher Löscherfolg erzielt werden und eine Ausbreitung auf angrenzende Häuser verhindert werden. Die eisigen Temperaturen von -8°C erschwerten die Löscharbeiten, da das eingesetzte Wasser an den Uniformen und Gerätschaften umgehend fror und die Einsatzstelle dadurch noch gefährlicher machte. Um kurz nach 01:00 wurde vom zuständigen Einsatzleiter endgültig „Brand aus“ gegeben und nach Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt werden, dort war die Arbeit noch nicht erledigt, bis in die Morgenstunden wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Für den Großteil der Mitglieder ging es anschließend direkt an ihren Arbeitsplatz.

Liste Einsätze 2017
Nr. Datum Alarmzeit Einsatzgrund Foto
1 01.01. 00:19 BMA Auslösung -
2 08.01. 22:23 Wohnhausbrand 10 Fotos...
3 09.01. 17:35 BMA Auslösung -
4 10.01. 09:10 Kleinbrand 3 Fotos...
5 11.01. 08:24 BMA Auslösung -
6 13.01. 10:37 BMA Auslösung -
7 16.01. 11:15 BMA Auslösung -
8 18.01. 13:45 BMA Auslösung -
9 21.01. 13:21 BMA Auslösung -
10 04.02. 02:17 BMA Auslösung -
11 09.02. 12:51 Türöffnung -
12 10.02. 08:38 BMA Auslösung -
13 10.02. 14:08 BMA Auslösung -
14 10.02. 20:21 Fahrzeugbergung nach VU -
15 18.02. 13:26 Auspumparbeiten -
16 21.02. 11:00 Türöffnung -
17 22.02. 12:50 Türöffnung -
18 23.02. 15:46 BMA Auslösung -
19 04.03. 07:28 BMA Auslösung -
20 04.03. 13:30 Sturmeinsatz -
21 04.03. 16:05 Sturmeinsatz -
22 16.03. 15:31 Tierrettung -
23 18.03. 11:48 Fahrzeugbergung nach VU -
24 18.03. 17:51 Sturmeinsatz 3 Fotos...
25 19.03. 18:30 Fahrzeugbrand -
26 28.03. 15:17 BMA Auslösung -
27 31.03. 16:34 Person in Aufzug -
28 07.04. 14:19 Fahrzeugbergung nach VU -
29 07.04. 14:36 Fahrzeugbergung nach VU -
30 25.04. 08:52 Fahrzeugbergung nach VU -
31 13.05. 23:53 Kellerbrand 4 Fotos...
32 14.05. 12:45 Fahrzeugbergung nach VU 4 Fotos...
33 14.05. 20:49 Fahrzeugbergung nach VU 11 Fotos...
34 18.05. 17:15 BMA Auslösung -
35 06.06. 12:03 Person in Aufzug -
36 17.06. 09:00 Sturmeinsatz -
37 06.06. 12:03 Person in Aufzug -
38 17.06. 09:00 Sturmeinsatz -
39 25.06. 05:39 Fahrzeugbergung nach VU -
40 27.06. 21:06 Türöffnung -
41 29.06. 07:45 BMA Auslösung -
42 30.06. 07:20 Wespennest -
43 30.06. 15:10 Wespennest -
44 07.07. 18:36 Türöffnung -
45 10.07. 16:26 Unwettereinsatz -
46 10.07. Unwettereinsatz -
47 10.07. Unwettereinsatz -
48 10.07. Unwettereinsatz -
49 10.07. Unwettereinsatz -
50 10.07. Unwettereinsatz -
51 10.07. Unwettereinsatz -
52 10.07. Unwettereinsatz -
53 10.07. Unwettereinsatz -
54 10.07. Unwettereinsatz -
55 10.07. Unwettereinsatz -
56 10.07. Unwettereinsatz -
57 10.07. Unwettereinsatz -
58 10.07. Unwettereinsatz -
59 10.07. Unwettereinsatz -
60 10.07. Unwettereinsatz -
61 10.07. 19:32 BMA Auslösung -
62 10.07. Unwettereinsatz -
63 10.07. Unwettereinsatz -
64 10.07. Unwettereinsatz -
65 10.07. Unwettereinsatz -
66 10.07. Unwettereinsatz -
67 10.07. Unwettereinsatz -
68 11.07. Unwettereinsatz -
69 21.07. 09:07 Türöffnung -
70 21.07. 16:52 LKW Bergung -
71 31.07. 11:20 Wespennest -
72 01.08. 16:00 Techn. Hilfeleistung -
73 05.08. 15:39 PKW Bergung -
74 09.08. 19:15 Wespennest -
Statistik Einsätze 2017
Brandeinsätze techn. Einsätze
Jänner 9
Februar 4 5
März 3 6
April 3
Mai 2 4
Juni 7
Juli 1 27
August 3
September
Oktober
November
Dezember
SUMME:
Gesamt: 19 55 74